Good Governance

Aktion: Deutschland, schau nicht weg!

voice of Iran

Die Aktion, „Deutschland, schau nicht weg“ wurde mittlerweile mit einer Kampagne mehrerer deutsch-iranischen Aktivisten und Initiativen in Hamburg gestartet. Die Grundidee ist, Taxen in mehreren deutschen Städten mit digitalen Schaubildern auszustatten, die über die Zustände im Iran berichten und mit Links zu den entsprechenden Websites versehen sind.

Es gilt, durch diese Aktion Bürger über die unerträglichen Zustände in Iran aufzuklären. Des Weiteren sollen deutsche Politik und Medien aufgerufen werden, endlich Stellung zu nehmen wie auch die Bevölkerung zu informieren, um die iranische Demokratiebewegung zu stärken und sich mit ihr zu solidarisieren.

Die Islamische Republik Iran missachtet systematisch die Rechte ihrer Bürger, was zu unzähligen Opfern im In- und Ausland führt. Darum verfolgen wir das Ziel, dass die künftige deutsche Regierung eine konkrete Haltung gegenüber der iranischen Republik einnimmt, indem sie bedingungslos Menschenrechte einfordert und zugleich konsequent Verbrechen gegen die Menschlichkeit sanktioniert und verurteilt. Hier ist auch die Internationale Gesellschaft um Unterstützung gefragt.

Wir bitten Sie, unsere Aktion mit nachhaltiger Berichterstattung für Demokratie und Menschenrechte im Iran zu unterstützen.

Sie erreichen uns jederzeit per Mail unter [email protected] 

 

 

Deutsch-Iranische Gesellschaft 

IMUDI – Initiative Menschenrecht und Demokratie Iran 

Association for the Promotion of Open Society 

und weitere Menschenrechtsaktivist*innen 

Quellen: 

IGFM, DW, 

LabourNet German

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *